Kirsten Galm ist Organist an St. Urban in Freiburg-Herdern. Zuvor war er 2001-2012 Organist der Freiburger Universitätskirche. Er studierte Kirchenmusik, Schulmusik, Orgel und Geschichte in Freiburg und Rotterdam. Seine Lehrer an der Musikhochschule Freiburg waren u.a. Klemens Schnorr (Orgel) und Hans-Michael Beuerle (Dirigieren).

 


An sein A-Diplom in katholischer Kirchenmusik schloss sich ein zweijähriges Auslandsstudium in den Niederlanden bei Ben van Oosten an, dem international renommierten Experten für die französische Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt seiner Studien, die er mit dem Solistenexamen mit Auszeichnung abschloss, waren die Orgelsymphonien Charles-Marie Widors und Louis Viernes.


Kirsten Galm leitet seit 2010 das Vokalensemble Freiburg. Frühere Stationen seiner Tätigkeit als Chorleiter waren der Freiburger Uni-Chor, der Jugendchor des Chorverbands Bayerisch-Schwaben und der der Kirchenchor Hl. Dreifaltigkeit Freiburg.


2007 führte er die 10 Symphonien Charles-Marie Widors, 2008 den „Apparatus musico-organisticus“ von Georg Muffat im Rahmen von „Freiburg Orgelstadt“ auf. In den Jahren 2009 und 2010 spielte er zusammen mit seinem Kollegen Roman Laub das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs in 18 Konzerten an Orgeln in Freiburg und Umgebung, 2011 u.a. Bachs „Kunst der Fuge“ an der Praetorius-Orgel der Universität.

2012 folgte mit großem Erfolg eine weitere Gesamtaufführung der 10 Widor-Symphonien, jetzt an sechs Orgeln in ganz Süddeutschland (u.a. Heidelberg, Memmingen, Achern,...).

Neben der Orgelliteratur gilt Kirsten Galms besonderes Interesse der Improvisation, sowohl zur persönlichen und inspirierenden Gestaltung von Liturgie als auch im Konzert. Privatstudien hierin führten ihn über längere Zeit nach Paris zu Frédéric Blanc, dem für seine Improvisationskunst berühmten und mehrfach ausgezeichneten Organisten von Notre Dame d'Auteuil.


Der ehemalige Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes errang Preise im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, im Concours d’Orgue de Lorraine und beim Deutschen Musikwettbewerb. CD-Einspielungen wurden mit ihm bisher an der Orgel der Universitätskirche, der Praetorius-Orgel der Universität und an der historischen Gabler-Orgel in Ochsenhausen realisiert.
 

Seit 2009 ist Kirsten Galm Lehrer für Musik, Geschichte und Gemeinschaftskunde, seit 2015 am Martin-Schongauer-Gymnasium Breisach.